Frieze London: „Home“ von Darklight Art.

Locke at Broken WharfMillennium BridgeLondon

Frieze London: „Home“ von Darklight Art.

Inspiriert von Lockes „Home away from home“-Konzept erkunden wir eine neue Kunstausstellung exklusiv bei Locke at Broken Wharf.

Frieze 2022 hat gerade erst in London stattgefunden. Die Inspiration, die von Kunst und Fotografie ausgeht, ist immer etwas, das uns als Gemeinschaft motiviert und fasziniert. Wir engagieren uns kontinuierlich für die Zusammenarbeit mit Künstler*innen, Projekten und Plattformen, die neue Arbeiten und aufstrebende Talente unterstützen.

Wir stellen vor: „Home“ von Darklight Art – unser neuester Creative in Residence bei Locke at Broken Wharf. Darklight Art ist eine Fotografieplattform, die kleine erschwingliche Drucke und Kunstwerke verkauft.

Zusammenarbeit mit einer Mischung aus international etablierten und aufstrebenden zeitgenössischen Künstler*innen, die die Grenzen der Fotografie austesten und so ihre Arbeit einem breiteren Publikum zugänglich machen, und eine neue Welle von Kunstsammelnden inspirieren.

„Kunst ist für alle. Dualität liegt in ihrer DNA [unsere Gründer beschreiben sich selbst als polare Gegensätze], aber wir alle teilen die Vision, Zugänglichkeit, Vielfalt und Gleichberechtigung in der Kunstwelt zu fördern, und sie ist die Basis für alles, was wir tun – von den Drucken, die wir verkaufen, bis hin zu den Geschichten, die wir teilen.“

„Home“ startet am 19. Oktober und wird mit einem privaten Abendessen eingeläutet. Wir haben mit drei verschiedenen Künstler*innen gesprochen, um mehr über ihre Werke in der „Home“-Ausstellung zu erfahren.


Die „Home“-Ausstellung:

Darklight Art ist stolz darauf, seine neueste Kollektion in Partnerschaft mit Locke Living: Home zu präsentieren. Inspiriert von Lockes Konzept, „Home away from home“, zeigen sieben unserer Künstler*innen durch ihre Kameralinse ihre Vision von Zuhause. Von den Stränden von Gabun und den weitläufigen Landschaften Kaliforniens bis hin zum gemütlichen Landleben in Herefordshire – „Zuhause“ wird hier von jeder/m Künstler*in ganz anders dargestellt, aber immer sehr persönlich. Im Rahmen unserer bisher größten Veröffentlichung von neuen Drucken führt die „Home“-Sammlung 25 neue Kunstwerke zusammen. Vertreten sind Eliot Lee Hazel, Jess Cochrane, Kadiya Qasem, TIF Hunter, Tyrone Williams, Xuebing Du sowie Yannis Davy Guibinga.

„Zuhause ist ein Ort des großartigen Schaffens. Ein persönlicher Raum der Selbstentfaltung. Eine Erweiterung unseres Charakters. Für mich persönlich ist Zuhause ein Ort, der viele Zwecke erfüllt, die mir alle auf irgendeine Art zu neuem Auftrieb verhelfen. Ganz gleich, ob es ein Ort ist, an dem ich Kunst schaffen und großartige Ideen fördern kann, ein Ort, an den ich Freunde einlade und wo ich durch die Flure tanzen kann, oder ein Ort, an dem ich mich gemütlich und sicher um mein neugeborenes Baby kümmern kann. Ein Zuhause ist nur ein Haus, bis wir innerhalb seiner Wände unsere Träume zum Leben erwecken.“ - Jess Cochrane.

Erzählst du uns mehr über deine Beiträge in dieser Ausstellung?

Yannis: Die in der Ausstellung vorgestellten Stücke sind Fotos von meiner Heimat in Libreville, Gabun. Es sind Bilder, die genau das darstellen, was ich fühlte. Sie zeigen, wie ich mein Heimatland wahrgenommen habe, von meiner Kindheit bis heute. 


Tyrone: All dies sind Fotos von Pflanzen hinter Glas, die in der urbanen Landschaft zu finden sind. Ich denke, man verwendet Pflanzen in Räumen, damit wir uns der Erde und der Natur verbunden fühlen, dem Wesen aller Dinge. Diese Bilder sollen Form und Farbe auf eine intime Art hervorheben.


Tif: Das Bild der Lampe ist eine sehr einfache grafische Beobachtung eines symbolischen Objekts. Eine Beobachtung von etwas, das uns sehen hilft. Und sehen ist das, was ich tue.

Die Zitronen lehnen an der Wand wie eine Reihe von Verdächtigen bei einer polizeilichen Untersuchung. Ich liebe die Einzigartigkeit, und hier haben wir eine Gruppe von Zitronen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jede einzelne hat eine ganz eigene Persönlichkeit. Der Baum im Nebel ist ein toller Überlebender. Seine Form zeigt, wie er auf die starken Winde des Berges reagiert hat, auf dem er wächst. Im Winter haben Bäume ohne Blätter einen sehr bildhauerischen und edlen Touch. Die Sonnenuntergangslandschaft ist absichtlich verschwommen, um ein Gefühl der Zeit zu vermitteln und ein verträumtes Raumgefühl zu erzeugen.


Was bedeutet „Zuhause“ für dich?

Yannis: Zuhause ist, wo wir Sicherheit, Frieden und Geborgenheit fühlen. Hier können wir unser volles Potenzial entfalten und unsere Identität in einer Umgebung erkunden, die wir als sicher ansehen. Für mich ist Zuhause auch die Repräsentation von Kultur, Erbe und Geschichte. Es ist die physische Verkörperung der Geschichte und der gelebten Erfahrung der Menschen, die vor uns kamen, und dieses Erlebnis zeigt sich in der Natur, den Bäumen, der Sonne und den Menschen. Diese Bilder sind eine Repräsentation dafür, wie ich mein Zuhause, die Stadt Libreville in Gabun, sehe und gleichzeitig werden die Geschichte, die Kultur und die Wärme der Menschen durch die Farben in den Fotos dargestellt.


Tyrone: Für mich ist Zuhause der Ort, wo ich mich entspannen und zu meinem Inneren zurückkehren kann.


Tif: Zuhause ist, wo ich mich am besten entspannen und ich selbst sein kann. Hier kann ich auch ausdrücken, wie mein Raum aussieht und sich anfühlt. Es geht nicht um Trends. Es geht darum, Bilder, Möbel und Artefakte zusammenzustellen, die mir ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit vermitteln.

Welchen Rat würdest du anderen Kreativen geben?

Yannis: Ich würde ihnen empfehlen, daran zu denken, dass Konsistenz entscheidend ist. Nur durch Konsistenz können wir als Fotografierende letztendlich jene Bilder schaffen, die wir uns vorstellen. Ich würde auch sagen, dass es mir enorm geholfen hat, erst herauszufinden, welche Botschaft ich der Welt vermitteln möchte, bevor ich versuche, sie in Kunst zu übersetzen. Dadurch konnte ich in meiner gesamten Arbeit eine einheitliche Botschaft beibehalten.

Tyrone: Bleib dir selbst treu, sei du selbst und hör nicht auf.

Tif: Bei Kreativität geht es darum, auf deine Verlangen und deine Obsessionen zu reagieren. Der Weg dorthin ist nicht immer ein leichter. Die Perfektionierung und Entwicklung der eigenen Handwerkskunst und Ideen ist ein stetiger Prozess. Was als nächstes kommt, ist immer interessanter als das, was davor war.


Die Druck-Sammlung „Home“ steht ab 20.10.2022 zur Verfügung:


Mehr erfahren.


Locke at Broken Wharf

Millennium BridgeLondon

Im Herzen der Stadt. Wo die hellen Lichter auf den Fluss treffen. Und Business auf Vergnügen trifft. Willkommen im Locke at Broken Wharf.

Locke at Broken Wharf

Anmelden und sparen.

Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Check availability

Wählen Sie einen gültigen Datumsbereich aus, um fortzufahren. Diese Unterkunft erfordert einen Mindestaufenthalt von {0} Nächten
Invalid promo code
Error loading datepicker